Wachstum in der Fertighaus-Branche

Wachstum in der Fertighaus-Branche

Bauherren entscheiden sich zunehmend für Fertighäuser. Von Januar bis März 2015 erwirtschaftete die Fertighaus-Branche ein Plus von 4,1 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2014. Laut des Statistischen Bundesamtes musste jedoch der Gesamtmarkt bei Ein-und Zweifamilienhäusern einen Rückgang von 1,9% verzeichnen.           

Jahresvergleich der Fertighaus-Branche

Im 1. Quartal 2015 wurden insgesamt 22.465 Ein- und Zweifamilienhäuser genehmigt, davon sind 3.725 Fertighäuser, was einen Marktanteil von 16,6 Prozent entspricht. Der Gesamtmarkt verhielt sich nach den verhaltenen Monaten Januar und Februar im März sehr positiv. 8.988 Baugenehmigungen entsprachen einem Plus von 8,7 % gegenüber März 2014.

Vorjahresbilanz im Fertigbau

Gegenüber dem Vorjahresmonat legte die Fertighaus-Branche mit einem Plus von 12,7 Prozent überdurchschnittlich zu. „Wir freuen uns über diese Entwicklungen und gehen auch für das Gesamtjahr 2015 von einem Fertigbauanteil von etwa 16,5 Prozent sowie einer insgesamt stabilen Bauentwicklung aus“, so Dirk Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Fertigbau (BDF).

Quelle: BDF

  • Basic Line Optima

    Basic Line Optima