All-in-One Wärmetechnik

Heizung und Lüftung im Haas Haus

In jedes Haas Haus wird serienmäßig eine moderne, hocheffiziente und platzsparende Luft- Luft-Wärmepumpe mit integrierter Lüftungsanlage eines namhaften deutschen Markenherstellers eingebaut.

Funktionsweise der All-in-One Wärmetechnik

Der überwiegende Teil der Beheizung wird von einer frequenzmodulierten Luft / Luft-Wärmepumpe im Zentralgerät generiert, die auch die Basistemperatur für das Gebäude liefert. Die erwärmte und gefilterte Luft wird dann über Wärmeelemente-Ventile in die einzelnen Räume geführt, wobei die Temperatur mittels der Raumthermostate und der Aktivierung der Wärmeelemente raumweise angehoben werden kann.

Kühlung gewünscht?

Als Option kann die Anlage mit einer aktiven Kühlfunkton (über die Luft-Luft-Wärmepumpe) ausgestattet werden. Die Wärme- oder Kälteverteilung erfolgt über Lüftungsrohre und Blechkanäle, die in der Regel im Bodenaufbau des Ober- oder Dachgeschosses verlegt werden. Die Anlage kann gestaffelt für Häuser mit bis zu 240 m2 zu beheizender Netto-Grundfläche eingesetzt werden. Sie wird von Spezialisten individuell projektiert.

All-in-One Hausschnitt

Elemente der Anlage und deren ANordnung

Die Aufstellung der Anlage erfolgt im Erdgeschoss, wahlweise gegen Aufpreis im Keller. Die sichtbaren Luftauslässe, in denen sich die Wärmeelemente befinden, werden mit formschönen Ventildeckeln für Wand- oder Deckeneinbau versehen. Der elektrische Anschluss der Wärmepumpe ist enthalten (nur wenn Elektrogewerk von Haas). Ebenso die hierfür eventuell notwendige Erweiterung des Zählerschrankes, einschließlich der Verdrahtung zu einem etwaigen separaten Zähler für Wärmepumpenstrom. Die Warmwasserbereitung erfolgt durch die spezielle Trinkwasser-Wärmepumpe mit integriertem 300 Liter Wasserspeicher, die neben der Luft-Luft-Wärmepumpe (Zentralgerät) platziert wird. Mit der Trinkwasser-Wärmepumpe wird ganzjährig das Warmwasser – u. a. aus der Fortluft des Systems oder der Ofenwärme - produziert. Das ist umweltfreundlich und spart Energie und Kosten.

All-in-One Anlage
Die All-in-One Wärmetechnik
All-in-One Deckenzuluft
Deckenzuluft
All-in-One Wandzuluft
Wandzuluft

Steuerung der Anlage

Die All-in-One Wärmetechnik lässt sich über das zentrale Glas-TFT-Panel im Wohnbereich individuell und bedarfsgerecht an die Gewohnheiten der Hausbewohner und natürlich auch an unterschiedliche Wettersituationen anpassen. So bietet sie z.B. während des Heizbetriebes die Schlafzimmerkaltluft (kühleres Schlafzimmer) bzw. den Ofenbetrieb, der die Wärme eines bauseitigen Ofens auf andere Räume anteilig übertragen kann. Die Intensität der Be- und Entlüftung lässt sich am zentralen Panel einstellen. Die Positionierung der Panels und Thermostate wird mit Ihnen abgestimmt. Dabei verfügen die zentralen Bedienpanels ( TFT oder Volltouch - je nach Anlagentyp) auch über programmierbare Zeitprogramme.

Die All-in-One Premium Wärmetechnik

Auf Wunsch können Sie die All-in-One Wärmetechnik auch in der Premiumversion erhalten. Das Upgrade auf die "Premium-Variante" bietet

  • ein zentrales, farbiges Fulltouch-Panel mit Direktkommunikation zu den Nebenbedienpanels in den Wohnräumen,
  • eine zentrale, passive Feuchteregelung
  • eine optionale CO2-Regelung.
  • Eine spezielle App ermöglicht Ihnen den Fernzugriff über Tablet oder Smartphone auf Ihre Anlage, wobei Sie Zugriff auf alle relevanten Anlagefunktionen (einschließlich Warmwasser) haben.
All-in-One Premium
All-in-One Premium
All-in-One Touchpanel
All-in-One Touchpanel bei der Premium-Version
All-in-One Nebenpanel
All-in-One Nebenpanel bei der Premium-Version

Integrierte Lüftungsanlage

Durch die integrierte Lüftungsanlage wird Frischluft angesaugt, gefiltert, wohldosiert in die Räume abgegeben und gleichzeitig die verbrauchte Luft abgeführt. Zum Luftaustausch bedarf es daher keiner Fensteröffnung mehr, bei der – insbesondere bei herkömmlicher Stoßlüftung – auch die erwärmte Luft entweichen würde. Bis zu 95 % ( nach DIBT 85%) der Energie in der Abluft werden alleine durch die Wärmerückgewinnung auf die Frischluft übertragen. Sie verbleibt trotz stetiger Lüftung im Haus, gleichzeitig werden CO2 und Feuchtigkeit nach außen geleitet.

Die integrierte, kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage wird von Spezialisten individuell projektiert und ist geeignet für eine Wohneinheit. Sollten sich in Ihrem Gebäude mehrere Wohneinheiten befinden, bieten wir Ihnen gerne auf Wunsch ein zusätzliches Zentralgerät an.

Vor der Übergabe wird zur Überprüfung möglichst geringer Wärmeverluste ein Blower-Door-Test durchgeführt. Bei der Übergabe der All-in-One Wärmetechnik erfolgt dann eine sorgfältige Einweisung in den Anlagenbetrieb durch einen Fachmann.

Auf Wunsch bauen wir für Sie auch gerne weitere Heizungs- und Haustechniksysteme ein. Haas Fertigbau ist seit vielen Jahren auf den Einbau regenerativer Heizsysteme spezialisiert. Mit solchen Heizsystemen schonen Sie die Umwelt und langfristig auch den eigenen Geldbeutel.