Fertighaus von Haas Haus auf dem Land
Wohnen auf dem Land
Im eigenen Haus auf dem Land wohnt man naturnah und ruhig. Oft sind aber die Wege lang und es gibt weniger Freizeitabwechslung.

Wohnen auf dem Land

Wo wollen Sie wohnen? Vor- und Nachteile des Lebens auf dem Land

Viele Familien entscheiden sich der Kinder zuliebe für einen Umzug von der Stadt aufs Land und ins eigene Haus. Häufig spielen auch finanzielle Erwägungen eine Rolle. Aber auch aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen zieht es Menschen aus der Großstadt in ländliche Gefilde. Denn das Leben im Dorf und in der Natur - vielleicht sogar im eigenen Bauernhof - kann mit einigen Vorzügen aufwarten. Ein eigenes Haus als Neubau kommt für viele sowieso nur auf dem Land infrage. Allzu voreilig sollten sich Städter jedoch nicht fürs Wohnen auf dem Land entscheiden. Schließlich kann nur wer auch die Nachteile kennt und sorgfältig mit den Vorteilen abwiegt, glücklich im Grünen werden. 

Vorteile und Nachteile vom Wohnen auf dem Land

Was jeder beim Wohnen auf dem Land berücksichtigen sollte

Vorteile vom Wohnen auf dem Land

Was lockt am Landleben? Welche Vorzüge bietet das Wohnen auf dem Land? Hier die wichtigsten Aspekte:

  • Immobilien sind auf dem Land in der Regel billiger als in der Stadt – sowohl die Mieten für Wohnungen als auch die Angebote zum Kaufen. Da in vielen Städten Bauland fehlt und durch eine zunehmende Wohnungsknappheit die Preise für Immobilien und Mieten steigen, bleibt Familien oft nur noch die Möglichkeit, aufs Land zu ziehen, wenn sie ihre Wohnsituation für die nächsten Jahre verbessern möchten. Für das gleiche Geld, das sie im urbanen Umfeld für eine Wohnung mit ein paar Zimmern ausgeben müssen, erhalten sie in ländlicher Lage beispielsweise ein Haus mit Garten oder ein Grundstück, das sie mit einem Fertighaus ganz nach ihren Wünschen und mit etlichen Quadratmetern mehr, als die jetzige Wohnung hat, bebauen können. 
  • Grundstücke und die Wohnfläche von Immobilien sind auf dem Land durchschnittlich um einige Quadratmeter größer als in der Stadt. Dadurch bietet das Wohnen auf dem Land mehr Raum für die persönliche Entfaltung und Rückzugsmöglichkeiten. Neben dem üppigeren Wohnraum trägt auch die weniger dichte Bebauung mit einem weiten Horizont in einer ländlichen Region zu diesem Gefühl von Freiheit bei. Kinder können unbeaufsichtigt im Garten spielen. 
  • Aufgrund der größeren Grundstücksflächen sind auf dem Land die Möglichkeiten, seinen Wohntraum zu verwirklichen, wesentlich einfacher zu realisieren als in der Stadt: Wer neu baut, kann eventuell ein Fertighaus mit Einliegerwohnung bauen und mit der Mietwohnung oder dem vermieteten Zimmer die Haushaltskasse aufbessern. Andere wiederum verwirklichen ihren Traum vom gemeinsamen Wohnen auf dem Land mit dem Bau von einem Mehrgenerationenhaus, in dem Kinder, Eltern und Großeltern unter einem Dach zusammenwohnen können. 
  • Nicht zuletzt macht die Nähe zur Natur für viele Menschen das Wohnen auf dem Land besonders attraktiv. Der Bauernhof um die Ecke, der vielleicht in seinem Hofladen frische Eier und andere landwirtschaftliche Erzeugnisse anbietet, große Grünflächen, Felder und Wälder sowie die sprichwörtlich gute Landluft sprechen für das Wohnen auf dem Land.
  • Durch die geringere Schadstoff- und Feinstaubbelastung ist das ländliche Leben in der Regel auch gesünder.

Nachteile vom Wohnen auf dem Land

Neben den zahlreichen positiven Aspekten, die das Wohnen auf dem Land zu bieten hat, gibt es aber auch Nachteile: 

  • In der Regel ist die Infrastruktur auf dem Land nicht so gut wie in der Stadt. Meist sind die Wege zu Einkaufsmöglichkeiten, Kindergarten, Schule, Sportstätten oder Arbeitsplatz auf dem Land wesentlich länger als in der Stadt. Ohne Auto bzw. Zweitwagen kommt man in vielen Fällen in ländlichen Gegenden nicht aus. Das verursacht zum einen Kosten, zum anderen fressen lange Wege aber auch Zeit, die Ihnen für andere Freizeitaktivitäten fehlt. 
  • Viele Kulturangebote wie Museen, Kino oder Theater gibt es nur in größeren Städten. Kulturinteressierte, die diese häufig nutzen, sollten ihren Wohnort daher nicht allzu entfernt von der nächsten Stadt wählen. 
  • Darüber hinaus ist auch die ärztliche Versorgung auf dem Land meist nicht so gut wie im urbanen Bereich – ein Aspekt, der vor allem im Alter immer wichtiger wird.
  • Immer noch ein Standortnachteil in vielen ländlichen Gebieten ist das Fehlen von schnellem Internet. Der Breitbandausbau hinkt in manchen Bereichen abseits der Städte noch hinterher. Für Menschen, die im Home-Office arbeiten möchten, spricht dies definitiv gegen einen Umzug aufs Land.